Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1108
Title: Effekt von Dehnen oder Wechselbad auf die Intensität von Muskelkater : Zwei physiotherapeutische Behandlungsansätze im Überblick
Authors : Atzrodt, Caroline
Lüddecke, Valerie
Advisors / Reviewers : Schächtelin, Sandra
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Issue Date: 2016
Language : Deutsch / German
Subjects : Delayed Onset Muscle Soreness; Stretching; Contrast Water
Subject (DDC) : 615.82: Physiotherapie
Abstract: Einleitung: Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist, herauszufinden, ob die Interventionen Dehnen und Wechselbad die Intensität von Muskelkater in Bezug auf Schmerzen reduzieren können, wenn sie sofort nach exzentrischem Training angewendet werden. Methode: Anhand einer Literaturrecherche wurde in den Datenbanken CINAHL Complete, Cochrane Library, Medline via OvidSP, Pubmed und PEDro passende Studien gesucht. 16 Studien wurden auf spezifische Ein- und Ausschlusskriterien geprüft, wovon sechs als Hauptstudien festgelegt wurden. Diese wurden anhand der Bewertungsformulare von Law, Stewart, Pollock, Letts, Bosch und Westmorland (1998) sowie der PEDro-Skala von Hegenscheidt, Harth und Scherfer (2010) kritisch bewertet. Anschliessend wurden die Resultate einander gegenübergestellt und die Fragestellung beantwortet. Ergebnisse: Bezüglich der Intervention statisches Dehnen kann die Aussage getroffen werden, dass sie keinen Effekt auf Muskelschmerzen hat, weder lindernd noch verstärkend. Bei den Studien zum Thema Wechselbad konnte nur in einer Studie eine signifikante Linderung des Muskelschmerzes nach exzentrischem Training festgestellt werden. Diskussion: Nach Bearbeitung der Studien kommen die Autorinnen zum Schluss, dass die Beweislage für einen positiven Effekt von Dehnen und Wechselbad auf muskelkaterbedingten Schmerz sehr dünn ist. Im Bereich Wechselbad kann keine klare Aussage getroffen werden, da die Güte der beurteilten Studien unzureichend ist. Aufgrund der Evidenz muss die Intervention Dehnen hingegen als schmerzlindernde Massnahme bei Muskelkater verworfen werden.
Departement: Gesundheit
Organisational Unit: Institut für Physiotherapie
Publication type: Thesis: Bachelor / Bachelor Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-1108
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1107
Appears in Collections:Abschlussarbeiten Physiotherapie

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Atzrodt_Caroline_Lüddecke_Valerie_PT13_PT92.pdf2.17 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.