Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2222
Title: Die Generation X und ihre Suche nach dem beruflichen Glück : die zentralen Einflussfaktoren auf die berufliche Laufbahnzufriedenheit der Generation X
Authors : Nanzer, Livia
Advisors / Reviewers : Dubois, Michèle
Extent : 98
Publisher / Ed. Institution : Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2016
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subject (DDC) : 331: Labor economics
Abstract: Die vorliegende Arbeit widmet sich der Generation X (geboren zwischen 1965 und 1979) und ihrer Laufbahnzufriedenheit. Im Wesentlichen verfolgt sie das Ziel, die Einflussfaktoren der beruflichen Laufbahnzufriedenheit dieser Generation zu eruieren. Weiter wurde untersucht, inwiefern sich diese Faktoren über die berufliche Laufbahn hinweg ändern, welche Rolle die Selbstverwirklichung dabei spielt und ob der subjektive Erfolg für diese Generation wichtiger ist als der vertikale Aufstieg. Abschliessend wurden die Implikationen auf die Beratung analysiert. Als Untersuchungsmethode kam die qualitative Methode zum Einsatz. Die sechs Interviews mit Frauen und Männern aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern wurden mittels Inhaltsanalyse nach Mayring (2010) ausgewertet. Dabei ergaben sich folgende wesentliche Erkenntnisse: Die zentralen Einflussfaktoren auf die berufliche Laufbahnzufriedenheit sind die Abwechslung, Herausforderung, Wertschätzung und das Team. Diese bleiben mit dem Fortschreiten der Laufbahn gleich, erfahren jedoch bei Gründung einer Familie und mit zunehmender Erfahrung u.U. Änderungen in der Reihenfolge. Ausserdem werden sie um den Faktor Bezahlung ergänzt. Neben diesen Elementen ist die Selbstverwirklichung, also das Ausleben der individuellen Werte im Beruf, von zentraler Bedeutung für die Laufbahnzufriedenheit. Ebenso der subjektive Erfolg. Dieser hat eine weitaus grössere Relevanz für die Zufriedenheit als der vertikale Aufstieg. Letzterer wird als wenig wichtig und darum nicht erstrebenswert angesehen. Die Laufbahnberatung betreffend benötigt die Generation X keine für sie spezifischen Instrumente. Vielmehr geht es darum, die bereits vorhandenen Methoden der Laufbahnberatung und des -coachings zielgerichtet einzusetzen.
Departement: Applied Psychology
Organisational Unit: Institute of Applied Psychology (IAP)
Publication type: Master thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2222
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11061
Appears in Collections:Weiterbildungsmaster Abschlussarbeiten

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Nanzer Livia MAS BSLB14H.pdf1.88 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.