Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2179
Title: Der Sprung ins kalte Wasser : die Sitaution von KV-Absolventen mit Profil B und E am Übergang II (Übergang von der Lehre in den Beruf) in der Branche "Dienstleistung und Administration" aus Sicht des Arbeitgebers
Authors : Brogli-Matter, Helen
Vonlanthen Schildknecht, Cornelia
Advisors / Reviewers : Barmettler, Claire
Extent : 138
Publisher / Ed. Institution : Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: 2012
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Language : German
Subject (DDC) : 331: Labor economics
Abstract: Die kaufmännische Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) gehört zu den beliebtesten dualen Ausbildungen in der Schweiz, wobei unterschieden wird zwischen Profil B, E und M. Die vorliegende Arbeit thematisiert den Übergang von der Ausbildung in den Beruf, den sogenannten Übergang II, von kaufmännischen Absolventinnen und Absolventen. Es bestehen bereits Untersuchungen aus Sicht der Absolventinnen und Absolventen. Wir interessieren uns für die Sichtweise der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Ihre Bereitschaft, junge Menschen nach der Ausbildung anzustellen, ist eine wichtige Grundlage für den Übergang II. Die Seite der jungen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wurde nicht berücksichtigt. Die Stichprobe bestand aus 29 Personen, welche entweder als Arbeitgeber/in oder als Personalverantwortliche/r in der kaufmännischen Branche tätig sind. Mittels halbstandardisiertem Fragebogen, der zwölf Seiten mit insgesamt 42 selbstverfassten Items umfasst, wurden die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber der Branche „Dienstleistung und Administration“ zur Anstellung von kaufmännischen Absolventinnen und Absolventen mit Profil B und E befragt. Die Befragung erfolgte online. Die Rücklaufquote lag bei 9.7%. Die Auswertung der Daten erfolgte quantitativ mittels des Excel Programms. Von den fünf Hypothesen konnten drei bestätigt werden, zwei nicht, was im Diskussionsteil ausführlicher erläutert wird. Zum Abschluss werden weiterführende Überlegungen dargestellt und die Verbindung zur Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung hergestellt.
Departement: Applied Psychology
Organisational Unit: Institute of Applied Psychology (IAP)
Publication type: Master Thesis
DOI : 10.21256/zhaw-2179
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/10967
Appears in Collections:Weiterbildungsmaster Abschlussarbeiten

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Brogli-Matter Helene und Vonlanthen-Schildknecht Cornelia MAS BSLB 10.pdf1.46 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.