Titel: Anmerkungen zur Schuldenbremse
Autor/-in: Müller, Christian
Erschienen in: Vierteljahrshefte zur Wirtschaftsforschung
Band(Heft): 73
Heft: 3
Seiten: 491
Seiten bis: 501
Verlag / Hrsg. Institution: Duncker & Humblot
Erscheinungsdatum: 2004
Lizenz (gemäss Verlagsvertrag): Lizenz gemäss Verlagsvertrag
Art der Begutachtung: Keine Angabe
Sprache: Deutsch
Schlagwörter: Schuld; Schuldenbremse; Schweiz; ZWP
Fachgebiet (DDC): 330: Wirtschaft
Zusammenfassung: Volk und Stände der Schweiz beschlossen 2001, den absoluten Schuldenstand des Staates im Konjunkturverlauf zu begrenzen. Damit hat die Eidgenossenschaft einen Weg eingeschlagen, der sich von dem der Mitglieder des europäischen Stabilitätspaktes unterscheidet. Diese halten eine positive Obergrenze der Verschuldung relativ zur Wirtschaftsleistung für optimal. Dieser Beitrag soll zeigen, dass die Umsetzung des Verfassungsartikels einerseits de facto unmöglich ist, aber andererseits zu dem Ergebnis führt, dass die resultierenden Budgets langfristig das Maastrichter Defizitkriterium erfüllen. Kurzfristig besteht eine gewisse Flexibilität, die die Erfahrungen der Schweiz für eine Reform des Stabilitätspaktes interessant erscheinen lassen.
Departement: School of Management and Law
Organisationseinheit: Fachstelle für Wirtschaftspolitik (FWP)
Publikationstyp: Beitrag in wissenschaftlicher Zeitschrift
DOI: 10.3790/vjh.73.3.491
ISSN: 0340-1707
1861-1559
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/10762
Enthalten in den Sammlungen:Publikationen School of Management and Law

Dateien zu dieser Ressource:
Es gibt keine Dateien zu dieser Ressource.


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt, soweit nicht anderweitig angezeigt.