Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-1039
Title: Besser, schlechter, ändert nichts? Eine Evaluation des papierlosen Studiums aus didaktischer Sicht
Authors : Lübcke, Maren
Woschnack, Ute
Di Giusto, Flavio
Müller Werder, Claude
Lozza, Daniela
Publisher / Ed. Institution : ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Issue Date: Nov-2015
Series : Innovation in Higher & Professional Education
Series volume: 2
Language : Deutsch / German
Subjects : Papierloses Studium
Subject (DDC) : 370: Bildung und Erziehung
Abstract: Besser, schlechter, ändert nichts? Diese oder eine ähnliche Frage kommt zwangsläufig auf, wenn im Unterricht Innovationen, seien sie didaktischer oder technologischer Art, eingeführt werden. Das Institut für Biotechnologie am Departement Life Sciences und Facility Management der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) hat 2013 den Schritt gewagt und Studierende und Dozierende des zweiten Studienjahrs mit Tablets ausgestattet. Die vorliegende Studie untersucht diesen Pilotversuch aus didaktischer Perspektive. Dabei wurde eine phasenbezogene Betrachtungsweise gewählt, die den Einsatz von Tablets während der Präsenz-, der Selbststudiums-, der Prüfungsvorbereitungsphase und in der Prüfung unterscheidet und sowohl Dozierenden als auch Studierendenperspektive gleichermassen mit einbezieht. Über alle Lehr- und Lernphasen hinweg zeigen sich vielfältigste Lehr- und Lernpraktiken bei der Nutzung von Tablets, die alle zu einer sehr positiven Bewertung des Einsatzes führen. Die tatsächliche Stärke des Tablets liegt in der Vielfalt der Nutzungsmöglichkeiten, die sehr individuelle und sogar gegensätzliche Lernstile unterstützt. Insgesamt zeigt sich, dass gängige Vorurteile gegen die Nutzung von Tablets, wie beispielsweise ein erschwertes Lese- und Orientierungsverhalten im Text, nicht haltbar sind. Es muss als sehr positiv für den Tableteinsatz gewertet werden, dass das Lehren und das Lernen mit diesen Geräten so gut funktioniert, das Projekt durch die Teilnehmenden so positiv bewertet wird, obwohl keine didaktische Anpassungen am Unterricht vorgenommen worden sind. Natürlich gibt es auch Schwierigkeiten und Unstimmigkeiten, es zeigt sich aber, dass eine schrittweise Einführung und Umstellung ein praktikabler Weg hin zu einem Papierlosen Studium sind.
Further description : Studie
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Zentrum für Innovative Didaktik (ZID)
Publication type: Working Paper – Gutachten – Studie / Working Paper – Expertise – Study
DOI : 10.21256/zhaw-1039
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/1039
Appears in Collections:Innovation in Higher & Professional Education

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2015_Nov_Tabletstudie_Lübcke et al.pdf1.1 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.