Title: Eine RPAS-Bodenstation mit Panoramabildschirm
Authors : Lenhart, Peter Marcus
Gammelin, Jakob
Proceedings: Kooperation und kooperative Systeme in der Fahrzeug- und Prozessführung : 57. Fachausschusssitzung Anthropotechnik
Pages : 131
Pages to: 143
Conference details: 57. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Rostock, 25.-26. November 2015
Editors of the parent work: Grandt, Morten
Schmerwitz, Sven
Publisher / Ed. Institution : Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt
Publisher / Ed. Institution: Bonn
Issue Date: 2015
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Series : DGLR Bericht
Series volume: 2015-01
Type of review: Editorial review
Language : German
Subjects : Ergonomie; Mensch-Maschine-Interaktion; Luftfahrzeuge; Unbemannte
Subject (DDC) : 620: Engineering
Abstract: Unbemannte Luftfahrzeuge sollen schrittweise in das Europäische Luftverkehrssystem integriert werden. Neben dem Fluggerät gehört eine Bodenstation zu den Kernkomponenten solcher Remotely-Piloted Aircraft Systems (RPAS). Für einen sicheren Flugbetrieb muss die Bodenstation (Remote Pilot Station, RPS) eine effektive und effiziente Kooperation zwischen Mensch und Maschine sicherstellen. Insbesondere muss die RPS so gestaltet sein, dass die Situation Awareness des Remote Pilot jederzeit gewährleistet ist. Am Zentrum für Aviatik der ZHAW wird dazu der Prototyp einer Bodenstation mit Grossformat Panoramabildschirm entwickelt. Als Anzeigemedium wird ein grosser, hochauflösender Panoramabildschirm (4K Display) mit 140 Zentimeter Bildschirmdiagonale eingesetzt.  Drei originäre Anzeigeformate wurden definiert und implementiert: Perspective Situation Display (PSD), Horizontal Situation Display (HSD) und System Situation Display (SSD). Die Sensorsicht der Bordkamera bildet eine vierte Anzeige welche die Synthetische Sicht in PSD und HSD ergänzt. Die Gestaltung der Synthetische Sicht im PSD berücksichtigt den dislozierten Arbeitsplatz eines Remote Pilot (exozentrische Perspektive) und unterscheidet sich damit wesentlich von einer solchen Anzeige in einem bemannten Luftfahrzeug. Es wurden verschiedene Varianten für die Anordnung der vier Anzeigen auf dem Panoramabildschirm entwickelt. Parallel wurde eine Versuchsmethode ausgearbeitet und validiert um die Gebrauchstauglichkeit der verschiedenen Varianten systematisch zu untersuchen.  Dabei kommt ein kombiniertes Eye- and Head-Tracking System zum Einsatz, welches ebenfalls am Zentrum für Aviatik entwickelt wurde.
Departement: School of Engineering
Organisational Unit: Centre for Aviation (ZAV)
Publication type: Conference Paper
ISBN: 978-3-932182-83-9
URI: https://www.dglr.de/publikationen/2015/54001011.pdf
https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/10347
Appears in Collections:Publikationen School of Engineering

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.