Title: Urteil des Bundesgerichts, I. zivilrechtliche Abteilung vom 25. Januar 2011 (4A_613/2010) : Weisung zum Umgang mit Geldspenden von Patienten rechtmässig, Kündigung wegen Missachtung zulässig
Authors : Pärli, Kurt
Published in : Pflegerecht - Pflegewissenschaft
Volume(Issue) : 2012
Issue : 1
Pages : 43
Pages to: 44
Publisher / Ed. Institution : Staempfli
Issue Date: 2012
License (according to publishing contract) : Licence according to publishing contract
Type of review: No review
Language : German
Subjects : Kündigungsschutz; Arbeitsrecht; Pflegerecht
Subject (DDC) : 344: Labor, social, education and cultural law (CH)
Abstract: Spitäler und Heime dürfen per Weisung regeln, dass Geldspenden von Patienten und Angehörigen prinzipiell einem Personalfonds zukommen müssen. Hält eine leitende Angestellte eine solche Weisung des Arbeitgebers für unrechtmässig, so darf sie sich nicht einfach darüber hinwegsetzen und ihrem Team ihre Rechtsauffassung kundtun.
Departement: School of Management and Law
Organisational Unit: Center for Social Law (ZSR)
Publication type: Annotation
ISSN: 2235-2953
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/10062
Appears in Collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.